Gartner’s Hype Cycle for Unified Workspaces 2019
Blog  |  Unternehmen  |  oneclick erneut im “Gartner’s Hype Cycle for Unified Workspaces” Bericht 2019

oneclick erneut im “Gartner’s Hype Cycle for Unified Workspaces” Bericht 2019

oneclick wurde nach 2018 zum zweiten Mal in Folge im “Gartner Hype Cycle for Unified Workspaces” Bericht 2019 als Beispiellieferant für “Unified Workspaces” und “Workspace Aggregator” angeführt. Gartner´s Hype-Zyklus stellt dar, welche Phasen der öffentlichen Aufmerksamkeit eine neue Technologie bei deren Einführung durchläuft.

Der Hype Cycle 2019 für Unified Workspaces konzentriert sich darauf, wie Veränderungen bei Menschen, Prozessen und Technologien das Erlebnis des End-User Computings (EUC) neu definieren.

Gartner sieht die Innovationen in diesem Hype-Zyklus als „the future state of people-centric computing.“ Treiber der gegenwärtigen Transformation sind der Vergleich von Technologien am Arbeitsplatz mit Angeboten für Endverbraucher, die zunehmende Anzahl von Möglichkeit, wie Applikationen und Daten bereitgestellt werden können sowie die Geschwindigkeit, in der neue Endgeräte auf den Markt kommen.

Unified Workspaces ermöglichen einen sicheren Zugriff auf alle Anwendungen und Daten. Sie sind die Antwort auf eine sich ändernde Arbeitswelt und Arbeitsstile sowie ansteigende Digitalisierungsanforderungen. Die Arbeit erfolgt heute immer ortsunabhängiger und in einer agilen Interaktion mit anderen Teammitgliedern.

Ein Unified Workspace wie in Gartner versteht, steht meist vollkommen webbasiert zur Verfügung und ist der zentrale Ort für die Ausführung von Aufgaben, losgelöst vom Endgerät. Unified Workspaces führen zu mehr Produktivität und Benutzerzufriedenheit, indem zum Beispiel persönlich bevorzugte Endgeräte eingesetzt werden können.

Elemente eines Unified Workspaces beinhalten das Management von Applikationen, Inhalte und Werkzeuge für die Zusammenarbeit, ein übergreifendes Identitätsmanagement sowie umfangreiche Sicherheitsmechanismen und Analysemöglichkeiten. Gartner empfiehlt eine Investition in diese Technologie, weil sich damit ein agiler und personalisierter Arbeitsplatz umsetzen lässt, und sich die Kosten für eine solch radikal vereinfachte Umgebung deutlich reduzieren. Insgesamt schätzt Gartner den Nutzen der Technologie als „hoch“ ein.

Workspace-Aggregatoren sind Werkzeuge, welche es der IT-Abteilung ermöglichen, alle Applikationen und Daten auf PCs, Tablets und Smartphones sicher und kontrolliert auszuliefern. Workspace-Aggregatoren orchestrieren das On- und Offboarding von Applikationen, Daten und Benutzern. Weitere Funktionen umfassen eine 2-Faktor-Authentifizierung sowie ein Single Sign-On.

Unmittelbare Vorteile sieht Gartner bei der Unterstützung von Legacy-Applikationen für die Nutzung auf mobilen Endgeräten sowie für die Einführung von Bring-your-own-Device (BYOD). Workspace-Aggregatoren stellen einen Schritt zum Aufbau von Client-Computerumgebungen dar, die unabhängig von Hardware und zunehmend Betriebssystem-neutral sind. Gartner empfiehlt Workspace-Aggregatoren einzusetzen, wenn Unternehmen auf Anwendungs-Streaming sowie Single Sign-On für eine Kombination aus Web- und Desktop-Applikationen setzen wollen, und wenn sie bereits die erforderliche Virtualisierungsinfrastruktur bereitgestellt haben oder nach einer einfachen technologischen Alternative suchen. Über einen Workspace-Aggregator können Unternehmensanwendungen und Daten für eine Vielzahl von Endgeräten aus dem eigenen Rechenzentrum sowie aus einer Public oder Private Cloud bereitgestellt werden.

Abschließend empfiehlt Gartner sich für eine Workspace-Lösung zu entscheiden, die gut skalierbar ist sowie über eine Cloud-Architektur und kontextbasierte Struktur verfügt. Das alles ist bei der oneclick™ Plattform gegeben.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.gartner.com/en/documents/3953793/hype-cycle-for-unified-workspaces-2019

 

 

Bildquellen:

  • Bild 1: Lukas @ pexels.com
Passwort ändern
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein. Ein neues Passwort wird Ihnen per Email zugeschickt.