Managed Services

Um dauerhaft wettbewerbsfähig zu bleiben und die Performance seiner IT-Infrastruktur auf höchstem Niveau halten zu können, muss ein Unternehmens flexibel sowie anpassbar auf neue Gegebenheiten und neue Techniken reagieren können. Kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie besonders Start-ups fehlt es an finanziellen und personellen Ressourcen –wie z.B. Know-how, um den ständig wachsenden Anforderungen einer immer komplexer werdenden IT gerecht zu werden. Flexible, kalkulierbare und zukunftssichere Lösungen für die IT von Unternehmen jeder Größenordnung bieten Managed Services.

Managed Services

Was sind Managed Services?

Managed Services bezeichnen die proaktive Verwaltung und Wartung eines oder mehrerer IT-Objekte durch einen externen Dienstleister, den sogenannten Managed Services Provider, kurz MSP. Das wichtigste Merkmal eines MSP ist die eigenständige Erbringung seiner Dienstleistung. Die Angebote der MSP reichen von den klassischen Dienstleistungen wie Beratung, Wartung und Implementierung von IT-Systemen bis hin zum Monitoring von Server- und Netzwerkinfrastrukturen, Security Services, Mobile Device Management und vielem mehr.

Worin unterscheiden sich Managed Services und Cloud-Services?

Cloud Services und Managed Services unterschieden sich hauptsächlich in der Kontrollmöglichkeit der IT. Eine Managed Services Vereinbarung bedeutet, dass Hardware, Software und die IT-Infrastruktur im Besitz des Unternehmens verbleiben. Zudem ist das Unternehmen weiterhin für die Verwaltung und Entwicklung von Anwendungen verantwortlich. Dies führt zu einem deutlich höheren Maß an Kontrolle über IT-Systeme, Daten und Prozesse – als im Vergleich zu Cloud-Services. Bei Cloud-Services, beispielsweise einer Public Cloud-Lösung, haben Nutzer in der Regel keine Kontrolle über Aktualisierungszyklen und das Timing von Wartungsfenstern. Eine Private Cloud mindert dies in gewissem Maße, wenn dem Nutzer eine eigene dedizierte Hardware in einer gehosteten Umgebung zur Verfügung gestellt wird.

Unterschiede zwischen Managed Services und Cloud-Services

Welche Vorteile bieten Managed Services für Unternehmen?

Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben in den vergangenen Jahren erkannt, dass Managed Services eine Reihe von Vorteilen bieten. Auch Start-ups wenden sich zunehmend an Managed Services Provider, um die internen IT-Ressourcen zu entlasten oder das Management ihres gesamten Netzwerks an einen externen Dienstleister zu übertragen. Ein MSP übernimmt die 24/7-Überwachung und proaktive Wartung der IT. Die meisten Unternehmen haben keine Möglichkeit, ihr Netzwerk rund um die Uhr zu überwachen und sofort zu reagieren, wenn ein potenzielles Problem auftritt. Mit dem 24/7 Monitoring durch einen MSP können die meisten Fallstricke erkannt und eigenständig gelöst werden, bevor sie zu großen Problemen werden, die im schlimmsten Fall zu erheblichen Ausfallzeiten führen.

Planbare IT-Kosten

Die Planung eines IT-Budgets ist schwierig. Kommt es zu einem Server- oder Netzwerkausfall, werden Budgets für ungeplante Reparaturdienste aufgebraucht. Aufgrund monatlicher Fixkosten können Managed Services besser budgetiert und die Kosten langfristig geplant werden. Bei vielen MSPs sind Reparatur- und Servicearbeiten bereits gemeinsam mit der laufenden Wartung in den Vertrag integriert. Um zu ermitteln, wie das IT-Budget für die Zukunft geplant werden muss, ist es wichtig, sich mit den Aktivitäten im Netzwerk vertraut zu machen. Die meisten MSP können detaillierte Berichte zu Fehlerbenachrichtigungen, Problembehebungen und Benutzeraktivitäten bereitstellen und sollten mindestens eine halbjährliche Überprüfung dieser Berichte anbieten, damit Unternehmen verstehen, was in ihrem Netzwerk passiert.

Mitarbeiterentlastung und verbesserte Sicherheit

Ein weiterer Vorteil ist, dass Managed Services den IT-Mitarbeitern im Unternehmen mehr Freiraum verschaffen, sich auf wichtigere Arbeiten als die tägliche Wartung der IT zu konzentrieren. Mit den Toolsets, die MSP zur Verfügung stellen, werden Probleme umgehend erkannt und behoben. Die Nutzung der IT wird dadurch effizienter und Ausfallzeiten können vermieden werden. Die verbesserte Sicherheit der gesamten IT ist einer der größten Vorteile von Managed Services. Die Sicherheit der IT ist wegen fehlender Expertise in vielen Unternehmen ein Problem. Managed Services Pakete bieten in der Regel eine Lösung zur Überwachung der Firewall, für die Viren- und Malware-Abwehr und zur Anwendung der neuesten Updates und Patches an, um sicherzustellen, dass das Netzwerk so sicher wie möglich ist.

Managed Services - verbesserte Sicherheit

Mehr Effizienz durch Managed Services

Automatisierung und Zeitmanagement sind wesentliche Faktoren für die Effizienz eines Unternehmens. Ein MSP sorgt dafür, dass die Systeme und Mitarbeiter stets auf dem neuesten Stand sind, indem sie die IT ständig überwachen und aktualisieren. Laut der CompTIA-Studie „Trends in Managed Services“ ist die Verbesserung von Effizienz und Zuverlässigkeit der wichtigste Faktor für die Beauftragung eines MSP.

Welche Nachteile sind mit Managed Services verbunden?

Unternehmen befürchten, dass die Verlagerung von IT-Services eine Abhängigkeit vom Service Provider nach sich ziehen kann. Insbesondere bei kritischen Anwendungen und Dienstleistungen im Unternehmen kann die Abhängigkeit vom MSP ein nicht zu vernachlässigendes Risiko darstellen, wenn der Service vom MSP nicht wie vereinbart erbracht wird. Hinzu kommt eine geringere Flexibilität beim Betrieb von eigenen IT-Lösungen oder in proprietären Systemlandschaften, sowie eine gewisse Gefahr des Verlustes von IT-Kompetenzen. Ab einer bestimmten Größe der gesamten IT kann zudem die Inanspruchnahme eines MSP teurer sein als der Betrieb in eigener Verantwortung.

In welchen Bereichen können Managed Services genutzt werden?

Die Aufgaben von MSP haben sich in den letzten zehn Jahren von der Pflege von Altsystemen über die Verantwortung für Reparaturen sowie Patches bis hin zur Bereitstellung neuer Software, Cloud-Services und spezifischer Fachkenntnisse wie Datensicherheitsdienste entwickelt. Managed Services können an nahezu jede Geschäftsanforderung im IT-Bereich angepasst werden.
Die Fernüberwachung und -verwaltung von Servern, Desktops bzw. mobilen Geräten ist eine häufig nachgefragte Art von Managed Services und meist ein grundlegender Basisdienst eines Anbieters von Managed Services.
Ein weiterer wichtiger Bereich sind Managed IT Security Services. Kunden verlangen zunehmend IT-Sicherheitsunterstützung von ihren Dienstleistern. Hierzu zählen Antiviren- und Antispam-Plattformen, Firewalls und ein aktives Patch Management durch den MSP. Dementsprechend entwickeln Dienstanbieter gemanagte Sicherheitsdienste oder pflegen Partnerschaften mit Sicherheitsanbietern, um Cybersicherheitsdienste bereitstellen zu können.

Managed IT Serviceverträge

Grundlage der Arbeit eines MSP ist meist ein Master-Service-Vertrag. In diesem Vertrag werden die grundlegenden Bedingungen festgelegt, unter denen ein Managed Services-Anbieter für seine Kunden arbeitet. Ein weiteres wichtiges Dokument bei der Bereitstellung eines Managed Services ist das Service-Level-Agreement (SLA). Im SLA wird detailliert festlegt, welche Services der Provider bereitstellen wird und wie eine erfolgreiche Bereitstellung der Services gemessen wird. Das SLA kann in den Master-Service-Vertrag eines Service Providers integriert werden.

Ein Fazit

Managed Services gehören zu den am schnellsten wachsenden Segmenten der IT-Branche. Durch Beauftragung eines Managed Services Providers können sich Unternehmen jeder Größe auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren, anstatt sich mit immer komplexer werdenden IT-Prozessen und Technologien auseinandersetzen zu müssen. Mit einer Reihe von Angeboten, wie z.B. Cloud Computing, Datensicherheit, Netzwerküberwachung und Systemmanagement, können Managed Services den Unternehmen zu kalkulierbaren Kosten Lösungen für Probleme bieten, mit denen sie täglich konfrontiert sind.

 

 

Bildquellen:

  • Bild 1: © rawpixel | unsplash.com
  • Bild 2: © blickpixel | pixabay.com
  • Bild 3: © VISHNU_KV | pixabay.com
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.