IT Asset Management

Unternehmen sind heute einem rapiden Strukturwandel unterlegen. Wurden Investitionen früher primär in Sachanlagen, wie zum Beispiel Gebäude, Maschinen oder Fahrzeuge getätigt, stecken junge Unternehmen ihr Vermögen vermehrt in immaterielle Güter, wie Software, Forschung oder Design. Diese Tatsache beweist, dass die Digitalisierung mit großen Schritten den Markt von heute und morgen bestimmt. So hat auch das IT Asset Management in den vergangenen Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Assets sind alle Vermögenswerte eines Unternehmens – folglich versteht man unter dem Begriff IT Asset Management alle Maßnahmen und Hilfsmittel, die zur Optimierung, Beschaffung und Verwaltung aller elektronischen Vermögenswerte in einem Unternehmen notwendig sind. Dies inkludiert alle Sachwerte aus dem Bereich Hardware-, Software- und Lizenzverwaltung.

ITAM

Asset Management in der IT – Definition und Anwendung

Die IT ist heute in jedem Unternehmen ein wichtiger Bestandteil des nachhaltigen Erfolgs. Die optimale Verwaltung aller IT-Assets ist jedoch für Unternehmen jeder Größe eine besondere Herausforderung und oftmals keine leicht zu bewältigende Aufgabe. IT Asset Management, auch ITAM genannt, soll dabei helfen, die Verwaltung aller Assets zu vereinfachen. Asset Management in der IT ist ein komplexes und weitreichendes Thema. Assets umfassen dabei nicht nur die verschiedenen Geräte wie Server, Computer und Drucker. Auch automatisierte Prozesse sind – wenn auch in weiterem Umfang – IT Assets. Neben der allgemeinen IT-Architektur in einem Unternehmen ist zum Beispiel auch das Personalmanagement, der Service Desk oder der Unternehmenseinkauf ein wichtiger Teil des IT Asset Managements.

Die Vorteile des Asset Managements in der IT

Professionelles IT Asset Management hat viele Vorteile. Durch eine ordnungsgemäße Dokumentation der IT, aller Geräte, Software und Lizenzen existiert eine stets aktuelle sowie für Analysen zur Verfügung stehende Aufstellung der Vermögenswerte und der laufenden Kosten. Auf Basis dieser Daten ist die IT in der Lage, fundierte Entscheidungen über zukünftige Veränderungen oder Neuanschaffungen zu treffen. Zudem tragen die Unternehmen aktiv zur Sicherheit bei, da ITAM auch die Aktualisierung von Software oder die korrekte Installation von Hardware beinhaltet. So sind die Geräte wie auch die verwendeten Programme und Lizenzen immer auf dem neusten Stand. Insgesamt lässt sich so die Sicherheit und die Effizienz im Unternehmen deutlich verbessern und Kosten nachhaltig senken.

IT Asset Management - Vor- und Nachteile

Die Nachteile des klassischen IT Asset Managements

Auf der anderen Seite ist klassisches ITAM sehr teuer und extrem zeitaufwendig. Wird es auf konventionelle Art und Weise betrieben, dann müssen die Mitarbeiter der IT viele Informationen verwalten und manuell pflegen. Zeit und Geld sind wichtige Faktoren, die dafür sorgen, dass viele Unternehmen ihr IT Asset Management auf ein absolutes Minimum reduzieren und so viele Vorteile verpassen, die ein erfolgreiches ITAM für das Unternehmen bewirken kann.

Die Sicherheit in Unternehmen nachhaltig steigern

Modernes IT Asset Management kann deutlich dazu beitragen, die Sicherheit und die Effizienz im Unternehmen zu erhöhen. Da das Asset Management nicht nur den Einkauf von Hard- und Software, sondern auch die korrekte Installation sowie die regelmäßige Aktualisierung beinhaltet, wird die gesamte IT im Unternehmen sicherer und ist besser vor externen Angriffen oder vor systembedingten Fehlern geschützt. Durch die Einbindung aller Bereiche und Prozesse werden die firmeninternen Abläufe optimiert und die Effizienz maßgeblich gesteigert. Davon profitieren am Ende nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch das Unternehmen insgesamt.

Sicherheit mit IT Asset Management

oneclick™ kann beim IT Asset Management helfen

Wie bereits erwähnt, ist ein großer Nachteil des konventionellen ITAM der große Aufwand. Außerdem sind hohe Kosten für Aktualisierungen, Installationen und Einkäufe ein häufiges Problem. Mit einem Anbieter, wie oneclick™, ist es möglich, diese Nachteile zu umgehen. Dabei ist oneclick™ nicht als dediziertes Tool für IT Asset Management anzusehen, stellt aber aufgrund seiner Automatisierung und Funktionen selbst ein Asset dar, das zusätzlich die Administration der vorhandenen Assets vereinfacht. Dank einer einfachen Bedienung, einer Vielzahl an automatisierten Prozessen und einer übersichtlichen Darstellung aller Assets erreicht die IT eine exzellente Servicequalität. Alle IT-Funktionen lassen sich bequem über ein Remote-Monitoring und Management steuern. oneclick™ kann zum Beispiel optimal beim effizienten Lizenz- und Softwaremanagement helfen: Der Systemadministrator legt für jeden Benutzer (oder für jede Benutzergruppe) fest, welche Programme und Zugriffsrechte dieser benötigt. Der Mitarbeiter kann die Software zentral über die Cloud ausführen. Unnötige Lizenzkäufe und Softwareinstallationen können damit vermieden werden. Es werden jedem Nutzer nur die Lizenzen und Software zur Verfügung gestellt, die auch wirklich benötigt werden. Alle Zugriffsrechte lassen sich problemlos anpassen und verändern. Auch die Komplexität im Bereich der Hardware wird durch oneclick™ reduziert – durch das Cloud-Prinzip werden eigene Server zumindest teilweise überflüssig, Unternehmen können Assets reduzieren, indem BYOD-Strategien risikoarm umgesetzt werden, und vieles mehr.

Fazit und Zusammenfassung

IT Asset Management umfasst nicht nur den Einkauf von Hard- und Software, sondern auch die Installation sowie Aktualisierung von Systemen und Programmen. Darüber hinaus bilden auch andere Abteilungen und Gruppen einen Teil von ITAM, sofern sie mit der IT arbeiten oder mit ihr zu tun haben. Beispiele sind etwa die Buchhaltung, der Einkauf oder der Kundensupport. Ein großer Nachteil von gründlichem ITAM sind die hohen Kosten sowie der große zeitliche Aufwand, der investiert werden muss, um die Dokumentationen stets aktuell zu halten. Anbieter, wie zum Beispiel oneclick™, können dabei helfen, das IT Asset Management zu vereinfachen und sind darüber hinaus in der Lage, die Kosten, die für das Asset Management in der IT anfallen, dauerhaft zu senken.

 

 

Bildquellen:

  • Bild 1: © dedidam net | flickr.com
  • Bild 2: © Blickpixel | pixabay.com
  • Bild 3: © VISHNU | pixabay.com
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.