Cloud in der Schule
Blog  |  Trends  |  Cloud in der Schule – digitale Bildung

Cloud in der Schule – digitale Bildung

Neue Technologien prägen unsere Wissensgesellschaft – und damit auch die Bildungslandschaft. Die Cloud birgt enormes Potenzial für innovative Arten des Lernens und Lehrens in der Schule. Wie die Cloud in der Schule Bildungsprozesse revolutioniert und anregende Praxisbeispiele der Cloud-Nutzung im Klassenzimmer und darüber hinaus lesen Sie hier:

Unterricht vorbereiten, Tests korrigieren, Elterngespräche führen und Papierkram erledigen – und „nebenbei“ noch Mentor und Chef zugleich für mehrere Dutzend Kinder und Jugendliche sein. Die Erwartungen an Lehrkräfte sind hoch und vielfältig. Jedoch können, dank innovativer Technologien, viele tägliche Arbeiten einfacher, schneller und intuitiver gestaltet werden, wir zeigen Ihnen, wie.

Cloud in der Schule

Cloud in der Schule: Technologien auf dem Lehrplan

Nicht nur vereinfacht die Cloud die tägliche Arbeit von Lehrkräften und schafft neue Möglichkeiten des Lernens, der Einsatz neuer Technologie wird sogar im Lehrplan festgeschrieben. So heißt es beispielsweise im bayerischen Lehrplan, dass Schüler Medienbildung erhalten sollen: „um sachgerecht, selbstbestimmt und verantwortungsvoll in einer multimedial geprägten Gesellschaft zu handeln“. Die Bildungspolitik hat also bereits die Wichtigkeit digitaler Medien erkannt und junge Menschen sollen durch die Schule auf ein Leben in der digitalisierten Welt vorbereitet werden. Höchste Zeit, Technologien im Klassenzimmer bestmöglich einzusetzen!

Cloud in der Schule als vielseitiges Organisationstool für Lehrkräfte

Jeder Lehrer weiß: Mit dem Unterrichten allein ist die Arbeit nicht getan. Dank der Cloud können Elternbriefe, Dokumentationen, Schülerlisten etc. zentral in der Cloud abgespeichert werden und komplett papierfrei von überall und jederzeit abgerufen werden. Außerdem können Lehrkräfte diese für andere befugte Personen freigeben. So können beispielsweise Eltern Zugriff erhalten auf Dokumente, die ihr Kind betreffen, oder die Organisation des Schullandheimaufenthalts mit Kollegen über die Cloud geteilt und gemeinsam erledigt werden.

Cloud in der Schule als Organisationstool

Noch immer ein großes Problem an deutschen Schulen: Oft fehlt Geld für technologische Ausrüstung und IT-Personal. Deshalb wird an vielen Schulen noch an unpraktischen, wenig attraktiven Computerräumen festgehalten, die dann in der Praxis meist von einer Lehrkraft in deren Freizeit betreut werden. Durch die Nutzung einer Cloud in der Schule können auch private Endgeräte für das Lernen und Unterrichten genutzt werden. 99% der deutschen Schüler besitzen ein Smartphone (JIM-Studie 2018), dank Bring-Your-Own-Device (BYOD) durch die Cloud ist jedes Klassenzimmer im Handumdrehen digitalisiert – intuitiv, unbürokratisch und praktisch kostenfrei.

Lernerfolg und Motivation durch die Cloud in der Schule

Nur Stift, Block und Buch war gestern. Die Cloud bietet unendliche Möglichkeiten für intuitives Lernen und motivierende Lernaufgaben: von der Ablage von Materialien im virtuellen Schulranzen, anregender Gruppenprojekte, dem Chatten mit der Partnerklasse an einer anderen Schule, bis hin zu interaktiven Übungen, Lernspielen und -software. Ganz nebenbei erlernen Kinder und Jugendliche wichtige Kompetenzen für den Umgang mit Technologie in einer digitalisierten Welt. Die Cloud in der Schule steht für unendliche Möglichkeiten des Lernens und Unterrichtens, sowie für Motivation und Lernerfolg bei Schülern, da das Lernangebot individualisiert und vielfältig ist wie nie zuvor.

Cloud in der Schule: Lernerfolg und Motivation

Cloud in der Schule – die Komplettlösung von oneclickTM für innovative Bildung

Die digitalen Workspaces von oneclick™ stellen eine Komplettlösung für die Nutzung der Cloud in der Schule und innovative Bildung dar. oneclick™ ist die zentrale Plattform (Platform-as-a-Service) für die sichere Bereitstellung von Applikationen, Desktops und Daten aus verschiedenen Umgebungen in den individuellen Workspace im Browser. Im Kontext der Schule bedeutet das, dass eine Lehrkraft oder Schule eine Plattform mit Lernapps, Inhalten und Dokumenten, wie auch Tools (Excel, Word, Bildbearbeitung etc.) für eine Klasse oder die ganze Schule anlegen kann, auf die Schüler jederzeit und überall von jedem beliebigen Gerät aus zugreifen können. Sie bietet zahllose Anwendungsmöglichkeiten und Vorteile, von denen einige im Folgenden zusammengefasst sind:

  • oneclick ist Microsoft Authorized Education Partner: Microsoft-Produkte werden an qualifizierte Nutzer aus dem Bildungswesen vergünstigt verkauft, Schüler werden somit vertraut mit grundlegenden EDV-Programmen
  • Schülerprofile werden innerhalb von Sekunden angelegt
  • Apps werden einfach ausgeliefert und können mit wenigen Klicks im nächsten Schuljahr der neuen Klasse zugeordnet werden; keinerlei Installation von Programmen auf Endgeräten ist nötig
  • Nutzer greifen jederzeit ortsunabhängig und mit jedem beliebigen Endgerät auf die Bildungsinhalte zu – in der Schule und Zuhause
  • Verteilen Sie Ihre Arbeitsblätter digital an die Klasse mit oneclick™ Drive, jedem Schüler kann ein eigener Cloud-Speicher zugeteilt und integriert werden
  • Einfaches, sicheres BYOD im Klassenzimmer
  • Einzigartige Möglichkeiten zur Kooperation, auch mit Partnerklassen im In- und Ausland
  • Sicherheitsarchitektur auf höchstem Niveau, Schatten-IT wird verhindert
  • 100% Datenschutz, sensible Daten bleiben auf lokalem Server
  • Niedrige Latenzzeiten, auch bei geringen Bandbreiten, Unterrichtszeit kann effektiv genutzt werden

 

 

Quellen:

Bildnachweise:

  • Bild 1: Brooke Cagle @ unsplash.com
  • Bild 2: [email protected] pexels.com
  • Bild 3: Tamarcus Brown @ unsplash.com
  • Bild 4: Pixabay @ pexels.com
Passwort ändern
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein. Ein neues Passwort wird Ihnen per Email zugeschickt.